UNICUM PokerStars.de Tour – nur für Studenten

pokerstars-spade
PokerStars.de hat exklusiv für deutsche Studenten eine neue Turnierserie ins Leben gerufen. Die UNICUM PokerStars.de Tour verspricht €10.000.

PokerStars.de und UNICUM veranstalten das größte Uni-Poker-Event in Deutschland: die UNICUM PokerStars.de Tour (UPT). „Fahr auf die Seychellen statt ins Sauerland! Denn wir zahlen deine Miete ein Jahr lang“, so wirbt PokerStars aktuell auf der Homepage. Dieses Event ist exklusiv nur für in Deutschland eingeschriebene Studenten mit deutschem Wohnsitz.

Wenn du das bist, dann beweise, dass du Köpfchen hast: Pokere auf PokerStars.de und nimm an den „Mietfrei-Freerolls“ teil. Die Turniere starten ab dem 21. April und laufen bis zum 1. Juni täglich. Und zwar: werktags um 16.00 und 20.00 Uhr, am Wochenende um 14.00 und 20.00 Uhr. Du kannst eins von sechs iPads Mini gewinnen plus den Hauptpreis – deine Jahresmiete im Wert von €10.000! Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und ganz einfach:

– Schritt 1: Qualifiziere dich online in den PokerStars.de „Mietfrei-Freerolls“ für Dortmund. Spiele eines der täglichen „Mietfrei-Freerolls“ und qualifiziere dich für ein Sonntags-Online-Finale. Der Gewinner des Online-Finals erhält ein iPad Mini und qualifiziert sich für das Live-Poker-Finale am 20. Juni 2014 in Dortmund. Du erhältst zusätzlich €100 Reisekostenzuschuss plus 4 Party-Tickets für deine Freunde.

– Schritt 2: Komm nach Dortmund, besiege deine Kommilitonen und gewinne deine Jahresmiete. Die Gewinner der sechs Online-Finals treten an der Uni-Party im Dortmunder VIEW am 20. Juni gegeneinander an. Dort pokerst du um den Hauptpreis: deine Jahresmiete im Wert von €10.000.

Wichtiger Hinweis: Die UNICUM PokerStars.de Tour richtet sich nur an derzeit eingeschriebene, volljährige Studenten einer deutschen Hochschule mit deutschem Wohnsitz, die am 20.06.14 in Dortmund zum Live-Finale antreten können. 

Weitere Informationen findet ihr hier. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben