Spielbank Bad Oeynhausen lädt vom 1. bis 4. Mai zum „B.O. Poker Special“

B. O. Poker Special
In der Spielbank Bad Oeynhausen gibt es Anfang Mai bereits das nächste Pokerhighlight. Wenige Tage nach der Oster-Auflage des Kultformats „B.O. Poker Classic“  gibt es wieder das „B.O. Poker Special“. Gespielt wird Texas Hold´em No Limit mit einem Buy-in von €110 und das Event findet vom 1. Bis zum 4. Mai statt. Es werden drei Starttage angeboten, die Teilnehmerzahl ist auf 90 Spieler je Starttag begrenzt. Das heißt, bis zu 27.000 Euro können im Pot liegen.

Mit einem komfortablen Starting Stack von 10.000 Turnierchips und Levelzeiten von 30 Minuten können Pokerfans Ihre strategischen Qualitäten zeigen. Spieler, die ihren Stack innerhalb der ersten vier Level verlieren, können sich wieder ins Turnier einkaufen, indem sie ein Re-entry tätigen. Wer nach Tag 1 noch Chips hat, spielt mit seinem Stack beim Finale am Sonntag, 4. Mai weiter. Anmeldungen sind noch möglich – entweder direkt in der Spielbank Bad Oeynhausen oder über das Buchungsportal auf www.westspiel.de.

„B.O. Poker Special“ vom 1. bis 4. Mai in der Spielbank Bad Oeynhausen

Buy-In:                         100 Euro (+ 10 Euro Fee)

Starting-Stack:           10.000 Turnierchips; Levelzeiten: 30 Minuten

Turnierbeginn:            Donnerstag, 1. Mai (Tag 1A): 19 Uhr; Check-In ab 18 Uhr

                                           Freitag, 2. Mai (Tag 1B): 19 Uhr; Check-In ab 18 Uhr

                                           Samstag, 3. Mai (Tag 1C): 18 Uhr; Check-In ab 17 Uhr

                                           Sonntag, 4. Mai (Finaltag): 15 Uhr; Check-In ab 14 Uhr

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben