CAPT Bregenz – Sieg für Andre Kessler

Casino_Bregenz_au+ƒen_300x300_scaled_cropp
Der Schweizer Andre Kessler war gestern im Casino Bregenz der größte Gewinner. Beim €450 Deepstack Turnier der CAPT gewann er den Titel und €19.850. 

246 Spieler kamen zum €450 Turnier der CAPT in Bregenz. Somit waren am Ende €99.630 im Pott und 27 Spieler wurden bezahlt. Ins Geld kamen unter anderem Johanna Hupfer, Milan Joksic und Marcel Fritz. Am Final Table verabschiedeten sich Josip Simunic und Werner Schuh auf den Rängen 5 und 6. Im Heads-Up behielt Andre Kessler die Oberhand und durfte sich nach einem 3-Way Deal über €19.850 freuen. 

Alle weiteren Informationen zur CAPT findet ihr auf der Homepage der Casinos Austria. 

1

Andre

Kessler

CH

€ 23.910,-   € 19.850,-

2

Lukas

Ribis

A

€ 14.740,-   € 14.580,-

3

Fantman

 

E

€ 9.950,-     € 14.170,-

4

Daniel

Rebmann

CH

€ 7.070,-

5

Josip

Simunic

A

€ 5.480,-

6

Werner

Schuh

A

€ 4.480,-

7

Kurt

Herrmann

CH

€ 3.730,-

8

Christof

Gmeiner

A

€ 3.140,-

9

Jochen

Friedle

A

€ 2.490,-

10

Robert

Huber

A

€ 2.140,-

11

Fatlum

Krasniqi

CH

€ 2.040,-

12

Roman

Schönenberger

CH

€ 2.040,-

13

Marcel

Fritz

LIE

€ 1.590,-

14

Josef

Kogler

A

€ 1.590,-

15

Thomas

Hambrock

D

€ 1.590,-

16

Paolo

Ossana

I

€ 1.250,-

17

Oliver

Lutz

CH

€ 1.250,-

18

David

Eggenberger

CH

€ 1.250,-

19

Peter

Lageder

LIE

€ 1.100,-

20

Johanna

Hupfer

 A

€ 1.100,-

 

21

Milan

Joksic

A

€ 1.100,-

22

Murphy

 

I

€ 1.100,-

23

Stefan

Eggenberger

CH

€ 1.100,-

24

Kaspar

Schmid

CH

€ 1.100,-

25

Vinicio

D`Angelo

CH

€ 1.100,-

26

Ali

Altinel

D

€ 1.100,-

27

Alfred

Kurz

A

€ 1.100,-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben