Lifetime-Ban für WSOP Railbird

keepoutRyan-Reiss_2013-WSOP_S10K-Main-Event_Final-Table_Giron_8JG4633_300x300_scaled_cropp


Das Urteil lautet lebenslänglich. So hat sich das Samuel Panzica mit Sicherheit nicht vorgestellt. Der Kumpel von WSOP Main Event Champ Ryan Riess (Foto) bekam unmittelbar vor der kommenden World Series einen Lifetime-Ban von Caesars Entertainment ausgesprochen.

In 17 Tagen startet das Pokerhighlight des Jahres in Las Vegas. Die World Series of Poker. Alle Pokerspieler und Liebhaber fiebern diesem Ereignis jährlich entgegen. So auch Samuel Panzica, ein Kumpel von WSOP Main Event Champion Ryan Riess. Doch dieser bekam nun von den Offziellen des Caesars Entertainment die ernüchternde Mitteilung, dass er keinerlei Veranstaltungen der Casinogruppe mehr besuchen darf und dies lebenslänglich.

Bekannt wurde der Vorfall über Twitter. Der in Sin City lebende Panzica hat sich angeblich im Zuge der letzten WSOP nicht entsprechend an der Rail verhalten. Im Gegenteil. Es soll verbal und körperlich zur Sache gegangen sein. Genauere Details sind leider nicht bekannt.

Immer wieder hört man von Auseinandersetzungen und undiszipliniertem Verhalten der Railbirds bei großen Events, was den teilnehmenden Spieler sicherlich nicht fair gegenüber ist. Vielleicht möchte Caesars Entertainment mit dieser Entscheidung ein Exempel statuieren und so die zum Teil temperamentvolle Rail im Zaum halten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben