Fantasy Poker Manager: And the Winner is…

FPS Fantasy Poker Manager
In wenigen Tagen startet der Fantasy Poker Manager in die neue WSOP-Season. Doch bis es soweit ist, haben wir noch ein wenig Zeit um unsere Gewinner zu präsentieren. 

Die zweite Season des Fantasy Poker Managers ist vorbei. Hochgepokert.com sagt Danke an 318 Teilnehmern. Gleichzeitig waren wir die größte Liga neben der offiziellen WPT und Pokernews.com Liga. Viele PokerPros wie Sandra Naujoks, Marvin Rettenmaier, Benny Spindler, Kevin MacPhee, Thomas Butzhammer, Rupert Elder und David Vamplew nahmen daran teil. 

Jetzt wird abgerechnet und drei Spieler haben sich ein Sunday Million Ticket verdient. Wir wollen nicht lange um den heißen Brei reden, denn wer vor dem letzten Stop ein Auge auf das Tableau geworfen hat, der stellte relativ schnell fest, dass mit Kevin MacPhee und Trinity Schweiz 2 Spieler erneut ihre Tickets sicher hatten. Bereits in Season 1 konnten beide ein Ticket abstauben. Rang 3 ging im Vorjahr an Tobias Kho. Dieser musste sich allerdings in diesem Jahr dem undankbaren vierten Platz beugen. Er wird von Andreas Frank abgelöst. 

Alle drei Manager zählen übrigens zu den TopTen Manager der kompletten zweiten Serie des Fantasy Poker Managers. Die Verantwortlichen des FPM gratulierten bereits. 

In diesem Sinne gratulieren wir nochmals Trinity Schweiz, Andreas Frank und Kevin MacPhee zur ihrer starken Leistung und wünschen den drei Spielern viel Erfolg bei der Sunday Million. Die Tickets werden euch von PokerStars auf euren Account gutgeschrieben und ihr könnt sie jederzeit für ein ausgewähltes Sunday Million Event auswählen. Viel Erfolg!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben