Poker Prop-Bets: Schafft Sorel Mizzi die potentiell tödliche Schwimm-Wette?

mizii schwimm wette
Immer wieder unterhalten uns die Pokerpros dieser Welt mit spannenden, unterhaltsamen oder gefährlichen Seitenwetten. Nun ist Sorel Mizzi an der Reihe. In Rio de Janeiro ließ er sich nun auf eine grenzwertige Prop-Bet ein. Es geht um $10.000 und er wettet, dass er es schafft vom Ipanema Strand auf eine etwa 5 Kilometer entfernte Insel zu schwimmen. Die Quote liegt dabei bei 3 zu 1.

Wie in der Szene üblich wurde die Wette per Twitter verkündet. “just got laid 3:1 on 10k that I can’t swim from Ipanema beach (rio) to one of the islands about 5km away.”

Viele seiner Poker-Buddies zeigten sich daraufhin besorgt um ihren Kumpel, denn die Wette ist nicht ganz ungefährlich. Ironman-Athleten  schwimmen beispielsweise nur knapp 4 Kilometer. Daher machen sich einige Freunde sorgen, die durch Mizzis weitere Posts noch verstärkt wurden. “anyone have any insight / training advice ? I use to swim quite a bit when I was a kid but haven’t swam in a while and a bit out of shape.”

Liv Boeree riet ihm, dass er zumindest ein Begleitboot zur Unterstützung im Notfall mitnehmen solle, worauf er sich mittlerweile auch eingelassen hat. Sollte er das Boot auch nur berühren, ist die Wette verloren. Zion Tout wies Mizzi berechtigterweise darauf hin, dass die Insel “viel weiter entfernt ist, als es aussieht” und auch Timothy Adams ist der Meinung, dass er die Wette nicht annehmen solle. Der Brasilianer Guilherme Gonçalves, der sich entsprechend gut in Rio auskennt sagte, dass der Monat Mai aufgrund der Wetterlage ein sehr gefährlicher Monat für eine solche Aktion sei.

Tortz aller bedenken sieht es wohl so aus, als würde Mizzi bald ins Wasser gehen und los schwimmen. Geplant ist der Start der Schwimm-Wette für nächste Woche.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben