Aufstrebender Rapper im Palms Casino erschossen

palmsvegas
Im Palms Casino kam es zu einem tragischen Zwischenfall. Der aufstrebende Rapper Evan Plunkett alias “Hollywood Will“ starb, als er in dem Las Vegas Casino ein Musikvideo drehte. Wie nun berichtet wird, könnte es sich bei seinem Tod um einen unglücklichen Unfall gehandelt haben.

Denn wie die Las Vegas Sun meldet, soll sich der Schuss versehentlich gelöst haben. Dies behauptet zumindest der Verdächtige, der von der Polizei im Zusammenhang mit dem Tod des Rappers festgenommen wurde. Angeblich soll die Waffe versehentlich auf den Boden gefallen sein und dabei sei der Schuss abgefeuert worden.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls waren mehr als 50 Personen in der Luxus Suite des Palms. Fotos von Anwesenden zeigen den Verhafteten Jim Johnson am Tisch sitzend mit großen Mengen an Marihuana und drei Handfeuerwaffen.

Während der Verhaftete den Mordvorwurf von sich weist, sagten einige andere Zeugen aus, dass es zuvor einen Streit zwischen dem ermordeten Rapper und mehreren Anwesenden Personen gegeben haben soll, der zu dem Abfeuern der Schüsse gefeuert haben könnte. Die Details sind aber zum jetzigen Zeitpunkt noch mehr als unklar.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben