Daniel Negreanu: Glück und Erfolg durch Choice Center?

negreanu wsop 2012_300x300_scaled_cropp
In seinem Blog auf Fullcontactpoker.com gibt Pokersuperstar Daniel Negreanu regelmäßig Einblicke in sein privates Leben abseits der Pokertische und berichtet natürlich auch von seinen Pokererlebnissen. In seinem neusten Eintrag spricht er über das umstrittene Choice Center, das für ihn ein Garant seines Erfolgs gewesen sei.

Dabei handelt es sich um ein amerikanisches Unternehmen, welches Seminare und Workshops zu verschiedenen Bereichen des Lebens, der Persönlichkeitsentwicklung und beruflichen Erfolg veranstaltet. Während Daniel Negreanu und viele andere auf die positiven Effekte der Weiterbildungsseminare schwören, halten es andere für eine Sekte.

Doch für Negreanu steht fest, dass ihm das Choice Center maßgeblich zu einem glücklicheren und erfolgreicheren Menschen gemacht hat. In seinem neusten Blogeintrag spricht er über seine Erfahrungen und die positiven Effekte auf sein Leben an und abseits der Pokertische.

Vor allem im letzten Jahr haben ihm die Kurse geholfen, nach einem Tief wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Nachdem er aus den Top 15 des GPI geflogen war, besuchte er nach eigenen Angaben einen Leadership-Kurs des Choice Center und danach ging es für ihn wieder steil nach oben. Danach hielt er sich 19 Wochen lang auf Platz 1 des GPI und schnappte sich auch mehrere Player oft he Year Titel.

Doch nicht nur an den Pokertischen habe ihm das Choice Center zu Erfolg verholfen, sondern auch im privaten Bereich. So haben ihn die Kurse mental extrem gestärkt und auch seine sozialen Beziehungen seien besser geworden. Auch berichtet er davon, dass unzählige seiner Freunde, darunter auch einige Pokerpros ebenfalls die Seminare besucht haben und alle hätten nur positive Erfahrungen gemacht. Daher könne er die Kritik am Choice Center nicht nachvollziehen.

Wer den ausführlichen Bericht von Negreanu zum Choice Center lesen möchte, der findet HIER den Original Blogeintrag.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben