Jason Mo und Marvin Rettenmaier in der $100.000 Bracelet Prop-Bet

marvin_rettenmaier_wpt_cyprus


Jason Mo und Marvin Rettenmaier brauchen den zusätzlichen Kick. Vor knapp einer Woche lud Marvin Rettenmaier zu einer Prop-Bet auf seinem PartyPoker-Blog ein. Jason Mo nahm die Wette nun an. Schlappe $100.000 gibt es jeweils vom anderen, wenn einer der Beiden sich ein Bracelet bei einem No Limit Hold’em Event der laufenden World Series of Poker sichern kann.

Jason Mo musste sich beim $25.000 WSOP Event #2 im Heads-Up gegen die erfolgreichste Frau im Poker-Business, Vanessa Selbst, geschlagen geben und verpasste damit bereits zum zweiten Mal das Bracelet. Daraufhin wendete sich Mo an Marvin Rettenmaier. Eine zusätzliche Motivation muss her und so vereinbarten die beiden Pokercracks eine Prop-Bet von $100.000. Sollte sich einer der beiden bei einem NLHE Event ein Bracelet schnappen können, muss der andere die oben genannte Summe als Nachschlag obendrauf zahlen.

Marvin Rettenmaier bietet seine Prop-Bet der gesamten Pokercommunity an. Die Kontrahenten können sich zwischen einer Summe von $1.000 und $100.000 entscheiden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben