Breaking News: Amaya Gaming kauft Pokerstars und Full Tilt für $4.9 Milliarden

full-tilt-poker-sold-to-pokerstars-doj-approves1
Nachdem es bereits seit längerem die Gerüchte gab, dass Amaya Gaming Full Tilt und Pokerstars kaufen könnte, wurde dies nun offiziell bestätigt. Am gestrigen Donnerstag wurde der Deal abgeschlossen und damit könnte der Weg für die Rückkehr der beiden Pokerräume in den US-Markt nun geebnet sein.

Amaya Gaming und die Oldford Group Limited, die Mutterfirma der Rational Group, welche hinter Full Tilt und Pokerstars stand, haben sich auf einen Deal geeinigt. Demnach erwarb Amaya Gaming in einem für die Online Pokerindustrie wegweisenden Deal die gesamten Anteile der beiden Pokerräume von der Oldford Group Limited für einen Kaufpreis von $4.9 Milliarden.

Damit könnten die beiden Online Poker-Giganten Full Tilt und Pokerstars nun endlich auch in kontrollierte Märkte wie beispielsweise die USA vordringen, wo Amaya Gaming bereits einen Fuß in der Tür hat. Der laufende Spielbetrieb soll durch die Übernahme keinerlei Einbußen erleben und die Games laufen ganz normal weiter, wie von offizieller Seite bestätigt wurde. Durch den Kauf wird Amaya Gaming zu dem größten Online Glücksspiel-Unternehmen der Welt.

Alle Details und Einzelheiten zum Umfang des Deals sowie Statements der beteiligten Parteien könnt ihr HIER in der Original Presseaussendung nachlesen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben