Tips des Tages aus Ascot

Ladies-Day-at-Ascot-hat-w-001Das alljährliche Society Highlight um die königlichen Pferderennen in Ascot sind im vollen Gange. Heute stehen am Ladies Day neben allerlei gewagter Hutkreationen unter anderem folgende hochinteressante Rennen im Programm:

 

R2 16:05 Tercentenary Stakes Gruppe 3 Rennen 2012m 9 Starter

R3 16:45 Ribblesdale Stakes Gruppe 2 Rennen 2414m 12 Starter

R4 17:25 Gold Cup Gruppe 1 Rennen 4023m 15 Starter

 

Für diese drei Rennen haben wir heute jeweils unsere Tips des Tages ausgewählt. Kommen wir nun zum ersten Tip in Rennen 2 – hier startet der von Michael Stoute trainierte Cannock Chase geritten von Ryan-Lee Moore. Derzeit wird er als Favorit für Quoten zwischen 30 und 40 gehandelt. Wir empfehlen eine Wette zu einem Festkurs über 30 bei einem Best Odds Guaranteed Anbieter. Cannock Chase ist bisher drei Rennen in seiner jungen Karriere gelaufen und musste sich nur bei seinem Debüt über 1400m Ende letzten Jahres als zweiter in Kempton geschlagen geben. Danach startete er zweimal (immer mit RL Moore im Sattel) über 2000m und gewann. Der Boden sollte dem 3-jährigen Hengst heute liegen und gemeinsam mit dem erfahrenen Moore, der alle drei Rennen dieses Pferdes bestritt, sehen wir hier allerbeste Siegchancen.

R2 16:05 2-3 Einheiten Sieg Cannock Chase (Quote über 30 empfohlen)

Im dritten Rennen in Ascot gibt es einige Pferde zu höheren Quoten, die eventuell ein Risiko wert sind. Das Rennen geht über 2414m und die Favoritin ist derzeit Vazira unter Christophe Soumillon bei einer Quote um die 35. Erst zwei Starts gelaufen ist Wonderstruck mit Jockeygenie Frankie Dettori im Sattel. Zuletzt konnten die beiden gemeinsam in Newmarket über 2414m in einer Zeit von 2:40m gewinnen. Wonderstruck liegt derzeit bei einer Quote von 80-90 je nach Anbieter und ist  durchaus einen Gamble wert. Interessant ist auch die bisher immer in Italien gestartete irische Stute Final Score – mit drei Starts und drei Siegen in ihrer jungen Karriere konnte Sie bisher jedes Mal ihre Favoritenrolle bestätigen. Zuletzt gewann Sie unter Fabio Branca am 25. Mai in Mailand das Premio Oaks Ditalia über 2200m – immerhin ein Rennen mit einem Preisgeld von 407.000€! Es gibt wohl zwei Gründe warum ihr die englischen Zocker nicht allzu viel zutrauen: Der erste Start ausserhalb Italiens und das Strafgewicht für den letzten Sieg. Dennoch scheint es sich hier um ein extrem talentiertes Pferd zu handeln, gerade wenn es derzeit zu Quoten um die 190 Sieg und 46 Platz gehandelt wird.

R3 16:45 1 Einheit Sieg Wonderstruck    –           1 Einheit Sieg/Platz Final Score

Das vierte Rennen ist das heutige Hauptrennen – der Gold Cup über 4023m mit einem Preisgeld von 375.000 Pfund. Der klare Favorit ist momentan Leading Light unter Joseph O’Brien mit Quoten um die 20. Gutes Value bietet unserer Meinung nach jedoch der 2014 bisher ungeschlagene Hengst Brown Panther trainiert von Tom Dascombe geritten von Richard Kingscote. Wir gehen davon aus, dass Brown Panther exzellente Chancen über diese lange Distanz hat und zu einer Quote um die 80 gespielt werden kann.

R4 17:25 1 Einheit Sieg Brown Panther (min. Quote 80)

Viel Glück und schöne Rennen aus Ascot !

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben