WSOP Event #44: Entscheidung nach langem Heads-up vertagt

heads up
Eigentlich stand gestern das große Finale bei Event #44 auf dem Programm, doch nach einem stundenlangen Heads-up Duell zwischen Jordan Morgan und Evan McNiff gab es immer noch keine Entscheidung und so wird das Turnier morgen fortgesetzt.

Bei Event #44, einem $1.500 No Limit Hold’em Massenevent waren noch 15 von ehemals 1.914 Spielern in den Finaltag gestartet. Nachdem es gleich zu Beginn mit viel Action los ging und auch am Final Table die Bustouts im Minutentakt folgten, saßen sich schließlich Jordan Morgan und Evan McNiff im Headsup gegenüber und sollten sich ein sechsstündiges Duell liefern, bei dem der Chiplead ständig wechselte.

Am Ende unterbrachen sie den Kampf mit ungefähr gleich großen Stacks und werden heute um den Sieg, das begehrte Bracelet und die $478.102 Siegprämie kämpfen.

Jordan Morgan 4.445.000
Evan McNiff 4.170.000

Foto: Jayne Furman/Pokernews

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben