WSOP Event #49: Manig Loeser zum zweiten Mal in einem Finale der diesjährigen WSOP

manig


Nach Beendigung des zweiten Spieltages tüteten die verbliebenen 23 der gestarteten 204 Spieler beim $5.000 Event #49 NLHE ihre Chips erneut ein. Mit WSOP Runner-Up Manig Loeser ist noch eine deutschsprachige Hoffnung im Rennen um das Bracelet vertreten.

Insgesamt kehrten mit Giuseppe Pantaleo, Ole Schemion, Manig Loeser, Jonas Kronwitter, Helmut Hoflehner, Anton Morgenstern, Bernd Gleissner, Thomas Mühlöcker und Martin Hanowski neun deutschprachige Titelaspiranten an die Tische beim 49. Event der WSOP 2014 zurück. Letzter hatte zu Beginn des Tages noch die besten Aussichten auf einen Erfolg. Hanowski startete von Position Sechs aus in den zweiten Tag, doch für ihn ihn sollte noch vor den Payouts Endstation sein.

Giuseppe Pantaleo verpasste das Finale nur knapp. Eine halbe Stunde vor Ende des Tages brachte er seinen Stack vergeblich mit Kc Qc gegen As Kh seines Gegners unter. Das Board brachte 5d Jc 5s 4h Ac und damit das Aus für Pantaleo.

Als Chipleader wird heute Abend Margarete Morris an den grünen Filz im Rio zurückkehren. Manig Loeser hält derzeit einen soliden Stack 493.000 Chips und übernachtet damit auf Position Zehn im Chipcount.

WSOP Event #49: NLHE
Buy-in: $5.000
Entries: 696
Preispool: $3.271.200
Verbleibende Spieler: 27

Chipcounts:

RangNameLandChipcount
1Margareta Morris 805000
2John Dolan 719000
3Timur MargolinIL647000
4Jason KoonUS616000
5Kevin MacPheeUS601000
6Jean Gaspard 600000
7Jeremy Kottler 595000
8Blake BohnUS582000
9Oliver Price 548000
10Manig Loeser 493000
11Tom Bedell 488000
12David Miscikowski 484000
13Alberto Gomez 459000
14Jeremy Wien 419000
15Norbert Szecsi 370000
16Melanie WeisnerUS301000
17Vinicus De Silva 299000
18Harry Thomas 292000
19Tony GarganoUS275000
20Josh AriehUS267000
21Andy Spears 200000
22Anthony Spinella 197000
23Daniel Colman 149000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben