Florian Langmann holt nächstes Bracelet für Deutschland

langmann bracelet
Die Deutschen haben erneut zugeschlagen. Soeben fiel die Entscheidung bei WSOP Event #54, dem $3.000 Pot-Limit Omaha Hi-Low und am Ende schnappte sich Florian Langmann das begehrte Armband und $297.650. Damit holte er das bereits vierte Bracelet für Deutschland bei der WSOP 2014.

20 Spieler waren am Finaltag noch im Rennen, darunter zu Beginn mit Florian Langmann und Tobias Hausen auch noch zwei deutschsprachige Vertreter. Am Ende scheitere Tobias knapp am Finaltisch und wurde Zehnter. Florian hingegen erwischte einen hervorragenden Lauf und sorgte Persönlich für das Ausscheiden von Zehn seiner Gegner am finalen Tag. Im Heads-up besiegte er schließlich Zachary Freeman, der für seine Runner-up-Platzierung immerhin noch $184.216 kassierte.

Insgesamt waren bei dem Event  474 Spieler angetreten und damit wurde ein Gesamtpreispool von $1.294.020 ausgespielt. Hier das Final Table Ergebnis in der Übersicht:

1st: Florian Langmann – $297,650
2nd: Zachary Freeman – $184,216
3rd: Dylan Wilkerson – $122,427
4th: Doug Baughman – $90,853
5th: TJ Eisenman – $68,181
6th: Antony Lellouche – $51,670
7th: Woody Deck – $39,506
8th: Jonathan Depa – $30,448
9th: Shiva Dudani – $23,641

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben