WSOP Event #60: Entscheidung wird vertagt – Hall und Jaddi im Duell – Thomas Dietl Siebter

2014_wsop_gold_bracelet_orig_full_sidebar


Das $1.500 Event #60 NLHE konnte an Tag Drei noch nicht entschieden werden. Nach 10 gespielten Blindstufen und dreieinhalb Stunden Heads-Up zwischen Brandon Hall und Salman Jaddi entschied man sich das Bracelet heute Abend auszuspielen.

24 Spieler kehrten zu Tag Drei des $1.500 Event #60 NLHE an den grünen Filz zurück. Als letzter verbliebener deutschsprachiger Spieler hatte Thomas Dietl zu Beginn noch die besten Chancen auf den Titel. Er startete von Position Drei im Chipcount. Letztendlich schaffte er es noch an den Final Table, doch dann war auf Rang Sieben Endstation. Immerhin $78.681 darf er mit nach Hause nehmen.

Im amerikanischen Heads-Up zwischen Salman Jaddi und Brandon Hall hat Jaddi mit 6.820.000 Chips einen leichten Vorteil gegenüber Hall, der 4.725.000 an Chips vor sich stapelt. Die beiden dürfen sich erstmal etwas von den Strapazen erholen, bevor heute Abend das Bracelet und die Siegprämie von stolzen $614.248 den Besitzer wechselt.

Event #60: NLHE
Buy-in: $1.500
Entries: 2.563
Preispool: $3.460.050
Verbleibende Spieler: 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben