Ikea will in Las Vegas Fuß fassen

Ikea-by-Gerard-Stolk-630x420
Laut einem Bericht von ad-hoc-news.de will IKEA eine neue Filiale in Las Vegas eröffnen. Wer in Zukunft zum Pokern nach Vegas reist, kann sich somit direkt eine Wohnzimmereinrichtung mit nach Hause nehmen. 

Ikea plant den Bau einer Filiale im Raum Las Vegas, USA. 32.600 qm sollen zur Verfügung gestellt werden. Die Eröffnung erfolgt im Sommer 2016. 10.000 exklusive Produkte werden hier zukünftig präsentiert, darunter rund 50 Raumausstattungen und 3 beispielhafte Hauseinrichtungen. Mit Ikea Las Vegas wolle das Unternehmen seine Präsenz im Westen der USA weiter ausbauen. Ob allerdings der Run in der Glücksspielmetropole fruchtet wird die Zukunft zeigen. 

Zurzeit betreibt Ikea rund 360 Einrichtungshäuser in mehr als 40 Ländern. Im vergangenen Jahr erzielte Ikea in den USA einen Gesamtumsatz von umgerechnet rund 3,28 Mrd. Euro.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben