PokerStars ändert das FPP-Reglement für Satellites

pokerstars-spade_299_299_cropp


PokerStars hat die Bestimmungen für die Frequent Player Points-Satellites geändert. Spieler die sich über ein FPP-Satellite für ein bestimmtes Turnier qualifizieren, können sich neuerdings nicht mehr davon abmelden.

Bisher war es auf PokerStars möglich sich von einem Turnier, für das man sich via FPP-Satellite qualifizierte, wieder abzumelden. Das Buy-In bekam man in voller Höhe in Turnier-Dollar ($T) auf seinem Account gutgeschrieben. Diese kann man nach belieben bei einem Turnier oder Sit $ Go seiner Wahl einsetzen. Nach einem einmaligen Umschlagen dieser speziellen PokerStars Währung ist eine Auszahlung möglich.

Vor allem Cash-Game Spieler betrifft die Änderung, da die Turnier-Dollar lediglich für MTT’s und SNG’s einsetzbar sind. Bei vielen Grindern stößt die neue Regelung auf Kritik. Doch eine Lücke kommt den Vielspielern zugute. Bei einer Doppelqualifizierung für ein Turnier via FPP-Satellite wird das Buy-In wie bisher in Turnier-Dollar umgewandelt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben