Master Classics of Poker wegen WSOP Finale verschoben

masterclassics


Die Niederländer haben mit Jorryt van Hoof erneut einen November Niner in ihren Reihen. Das ganz zur Freude der holländischen Pokercommunity. Den Veranstaltern der Master Classics of Poker in Amsterdam dürfte es ein Dorn im Auge sein. So muss das 9-tägige Event wie auch schon im Vorjahr aus diesem Grund verschoben werden.

Ursprünglich sollten die Master Classics of Poker vom 07. bis zum 15. November stattfinden. Doch da es Jorryt van Hoof in dem prestigereichsten Turnier weltweit bis an den Final Table schaffte, wird der Start der Turnierreihe auf den 21. November verschoben. Schon im vergangenen Jahr mussten die Veranstalter aufgrund der November Niner zurückstecken. 2013 war Michiel Brummelhuis der sich im WSOP Main Event in den niederländischen Pokerhimmel spielte und letztendlich auf Platz Sieben $1.225.356 mit nach Hause nahm.

10 Events werden bei der 9-tägigen Master Classics of Poker ausgetragen. Die Buy-Ins liegen zwischen €220 und €12.250 für das High Roller Event. Stattfinden wird das Pokerspektakel vom 21. bis zum 29. November im Holland Casino in Amsterdam.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben