Max Kruse im Bild-Interview: „Ich geh in jedem Spiel All-In“

Kruse_Finger_5x4_Diashow
Max Kruse überzeugte bei der diesjährigen Weltmeisterschaft! Allerdings nicht auf dem grünen Rasen sondern am grünen Filz. Bundestrainer Jogi Löw entschied sich gegen den Gladbacher und während seine Team-Kollegen sich den Titel schnappten, zockte er erfolgreich bei der WSOP in Las Vegas. Bild.de hat sich nun mit Max Kruse zum Thema Poker unterhalten. 

Nationalspieler Max Kruse belegte beim $1.500 Event #36 der laufenden World Series of Poker einen sensationellen dritten Platz und kassierte dafür $36.494. Mittlerweile ist der Spieler von Borussia Mönchengladbach wieder auf dem Platz. Gestern traf er gegen die Bayern gleich drei Mal vom Elfmeterpunkt. Ausgeschieden ist man beim Telekom-Cup allerdings trotzdem. Im kleinen Finale trifft man heute auf den Gastgeber HSV. Die Bayern spielen im Finale gegen den VFL Wolfsburg. SAT1 überträgt beide Partien live im TV. 

Die Bild-Zeitung hatt vergangenen Mittwoch mit Max Kruse über seinen Erfolg bei der WSOP gesprochen. Die Anfangsfrage: Wie wichtig ist ein Pokerface beim Elfmeter? Eigentlich hätte er keine Antwort darauf geben müssen, denn gestern hat er ja, wie bereits erwähnt, gleich drei Mal vom Punkt getroffen. „„Natürlich muss man als Schütze Sicherheit ausstrahlen, darf sich keinen Druck anmerken lassen. Aber dazu muss ich mich eigentlich nicht verstellen“, so Kruse. 

Auf die Frage: „Beim Poker gewinnt oft der, der den „Long Run“ beherrscht und bis zur letzten Minute konzentriert ist. Im Fußball auch?“ antwortete er: „Das würde ich nicht nur auf die letzten Minuten beziehen. Du musst als Stürmer immer drauf lauern, dass ein Verteidiger mal nicht aufpasst. Inzwischen ist es übrigens auch bei den Pokerspielern so, dass die ihre Fitness trainieren, um lange hellwach zu bleiben.“ Die „Nuts“ für die kommende Saison kommentiert er mit: „Ich will im Pokal ganz weit kommen, da war ja letztes Jahr schon in der ersten Runde in Darmstadt Schluss. In der Liga soll es wieder für Europa reichen. Und das allererste Ziel ist jetzt, die Play-offs zur Europa League zu überstehen – denn da wollen wir hin!“

Das komplette Interview findet ihr hier. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben