PokerStars-Deal treibt Amaya Aktie in die Höhe

full-tilt-poker-sold-to-pokerstars-doj-approves1


Der $4,9 Milliarden schwere PokerStars-Deal beschert den Amaya Aktionären einen Geldsegen. Die Amaya Aktie ist auf der Toronto Stocks Exchange notiert und stieg nach der Bekanntgabe der Übernahme von PokerStars und Full Tilt um satte 14%. Die Amaya Gaming Group ist das größte Online-Glücksspiel-Unternehmen weltweit.

Für stolze 4,9 Milliarden Dollar hat Amaya Gaming im vergangenen Juni die Rational Group, die PokerStars und Full Tilt betreibt, übernommen. Kurz nach der Pressemitteilung schoss die Amaya Aktie um 14% auf $29,61 in die Höhe, kurzweilig sogar auf $30,67. Das war der höchste Kurs seit einem Jahr. Derzeit steht die Aktie bei $29,10.

Ziel der Übernahme ist es, zusammen zu expandieren und neue Online Glücksspielangebote zu vermarkten. So sollen in naher Zukunft auf Full Tilt (demnächst Full Tilt Gaming) auch Casinospiele angeboten werden. Des Weiteren strebt die Amaya Gaming Group ein Vordringen in den US-Markt an.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben