WPT schließt Deal mit dem Global Poker Index

WPT Logo 1
Gestern wurde verkündet, dass die World Poker Tour (WPT) ab sofort eng mit dem Global Poker Index (GPI) zusammenarbeiten wird. Zu dem neu geschlossen Deal gehört, dass der Season XIII WPT Player of the Year Award durch den GPI ermittelt werden soll.

Ab sofort sind der GPI sowie der Poker Fantasy Manager Partner der WPT. Damit hat der GPI den nächsten großen Deal an Land gezogen, nachdem man in den letzten Jahren bereits stetig expandiert ist.

Eine der Hauptbestandteile des Deals mit der WPT ist die Tatsache, dass der POY Award nun durch den GPI ermittelt wird. Punkte im Rennen um den Titel Player of the Year können die Spieler ab der kommenden Season dann auch bei den WPT500, WPTDeepStacks, WPT National und Regional Events sammeln und nicht nur bei den großen Tourstopps wie bisher. Die WPTDeepStack Serie wird dabei auch einen eigenen Spieler des Jahres durch die GPI Formel küren. Mit der neuen Regelung will die WPT mehr Spielern die Möglichkeit geben, am POY-Rennen teilzunehmen.

Der zweite große Teil des Deals ist die Integration des Fantasy Manager in die WPT.com Seite. Nun können die Spieler ihr eigenes WPT Fantasy Poker Team erstellen und während der Tourstopps gegen ihre Gegner antreten.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben