Negreanu wettet eine Million Dollar – Erfolgreich auf den High Stakes

daniel-negreanu-20467-e1340737836882-300x300_300_300_cropp_299_299_croppdaniel-negreanu-20467-e1340737836882-300x300_300_300_croppVor einigen Stunden sorgte Daniel Negreanu mal wieder für ordentlich Gesprächsstoff auf Twitter. Einige Spieler kritisierten das Pokerspiel von Negreanu. Vor allem der All-In-Shove in der finalen Hand des One Drop sorgte für Aufregung. Die Antwort des Team PokerStars ließ nicht lange auf sich warten. So wettete er eine Million Dollar, dass er nach zwei Wochen Vorbereitung profitabel auf den Nosebleeds spielt.

Begonnen hat die Diskussion mit folgendem Tweet von Daniel Negreanu: „If people don’t negatively criticize and critique your poker play then you aren’t doing enough to think outside the box and be creative.“ Twitter-User „Stars reg problms“ empörte sich in den Kommentaren über das angeblich schlechte Spiel in der finalen Hand des Big One for One Drop von Negreanu: @RealKidPoker is this about me not being sure about limp/shove? Thats a move only live players make. No wonder he snapped u so fast“.

Daraufhin schalteten sich noch weitere bekannte Pokerspieler in den Tweet ein. Daniel Merrliees bezweifelte, dass Daniel Negreanu derzeit noch Chancen an den High-Stakes-Tischen von PokerStars oder Full Tilt habe. Die Antwort von „Kidpoker“ war eindeutig: Eine Million Dollar wettet Negreanu, dass er nach zwei Wochen Vorbereitung das Nosebleed Limit schlägt.

Wir sind gespannt, wie sich diese Geschichte entwickelt.

negreanutweet

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben