EPT mit neuer Player of the Year Wertung

ole schemion poy36f38ab3f4
Neue Season, neue Dimensionen – bei der elften Ausgabe der European Poker Tour gibt es erstmals drei Player of the Year Wertungen. 

Die EPT kategorisiert ab sofort die Player of the Year Wertung in drei Gruppen. So haben ab sofort auch die Spieler ein Chance, einen „PoY Titel“ zu gewinnen, die sich keine vierstelligen Buy-Ins leisten können. Denn das neue Ranking sieht wie folgt aus:

– EPT11 Player of the Year Gold: Diese Wertung berücksichtigt alle offenen Events und hier gewinnt wohl der Spieler, der bei den EPT Main Events und bei den High Rollern am erfolgreichsten abgeschlossen hat. 

– EPT11 Player of the Year Silver: Diese Wertung berücksichtigt alle offenen Events mit einem Buy-in von $4.000 und kleiner. Hier gewinnt der Spieler, der bei den Side-Events mit größeren Buy-Ins die besten Erfolge feiert.

– EPT11 Player of the Year Bronze: Diese Wertung berücksichtigt alle offenen Events mit einem Buy-in von $600 und kleiner. Hier wird erstmals ein Spieler einen Award erhalten, der die kleinen Turniere bei der EPT spielt. 

Die Punkte werden durch die Global Poker Index (GPI) Formel errechnet und jeder Champion erhält eine Trophäe. In der vergangenen Saison wurde Ole Schemion Player of the Year und neben der PoY-Trophy gab es zusätzlich einenPokerStars-Passport im Wert von €50.000.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben