Global Poker Index: Dan Smith verdrängt Ole Schemion erneut von der Pole

dan-smith-aussie-millions-100k-champion
Im Kampf um die GlobalPokerIndex Krone wechseln sich momentan Ole Schemion und Dan Smith an der Spitze ab. 

Bereits Mitte Juli konnte Dan Smith seinen Pokerkontrahenten Ole Schemion von Rang 1 des GPI-Rankings stoßen. Kurz darauf schnappte sich Ole die Pole zurück. Nun führt erneut Dan Smith. Bei der EPT in Barcelona cashte Smith gleich drei Mal, gewann unter anderem ein €2.000 Side Event und holte insgesamt 287 Punkte. Nun hat er knapp 100 Punkte Vorsprung. Ole konnte mit seinem Mincash beim Main Event immerhin noch knapp 60 Punkte seinem Konto hinzufügen, sodass er vor Daniel Negreanu bleibt. 

Martin Finger verbesserte sich auf Rang 25, Ismael Bojang rückt auf Rang 29. Philipp Gruissem verlor ein paar Plätze, liegt aktuell auf Rang 27, direkt vor Thomas Mühlöcker, der seinen 28. Rang verteidigen konnte. Mit Dominik Nitsche, George Danzer, Marvin Rettenmaier und Heinz Kamutzki sind noch vier weitere deutschsprachige Spieler in den Top100.

Im Player of the Year Ranking führt neuerdings Scott Seiver das Feld an. Ole Schemion liegt auf Rang 6, Ismael Bojang auf Rang 16 und George Danzer auf Rang 17.

Alle Infos zu den Rankings findet ihr hier. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben