One Day Tournaments: The Bank und SPYMAN erfolgreich im King’s Casino

kingspokernews-gpd
Bei den Deepstack Events im King’s Casino konnten sich am Wochenende The Bank und SPYMAN  durchsetzen. The Bank gewann das Big Friday Deepstack nach einem 4-Way  Deal und zudem rund 3.400 Euro Preisgeld. SPYMAN sicherte sich knapp  6.900 Euro durch seinen Erfolg beim Saturday Deepstack.

Diese Woche steht im King’s Casino das German Poker Days Festival (10. bis 14. September) auf dem Turnierplan. Im Main Event wird ein Preispool von 100.000 Euro garantiert für ein Buy-In von 175 Euro. Gespielt wird das Event mit vier Starttagen. Day 1A beginnt am Donnerstag, dem 11. September, um 20 Uhr.  Day 1B startet am Freitag, dem 12. September, um 19 Uhr. Day 1C und Day  1D finden am Samstag, dem 13. September, um 12 Uhr bzw. um 16 Uhr  statt. An jedem Starttag ist ein Re-Entry möglich. Die Spieler beginnen  mit einem Stack von 50.000 Chips und die Levels dauern 30 Minuten. Der  Final Day (Sonntag, 14. September, 12 Uhr) wird mit 40-Minuten-Levels  gespielt.

Die German Poker Days starten aber schon am Mittwoch, dem 10. September, um 20 Uhr mit dem Route 66 NLH Freezeout. Garantiert sind 6.666 Euro Preispool (Buy-In: 66 Euro).  Am Donnerstag, dem 11. September, sind im King’s Special GPD Satellite  (Buy-In: 40 Euro) zehn Seats für das GPD Main Event garantiert. Über  weitere Satellites kann man sich für das Main Event qualifizieren. Am  Sonntag, dem 14. September, wird beim Sunday GPD Side Event III NLH  Freezeout (Buy-In: 75 Euro) um einen garantierten Preispool von 6.000  Euro gepokert. Los geht das Event um 16 Uhr.

Alle weiteren Informationen gibt es wie immer unter pokerroomkings.com.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben