PokerStars Comeback in den USA steht kurz bevor – Atlantic City soll neues Leben eingehaucht werden

PokerStars_Qualifier


In einigen Wochen wird PokerStars in New Jersey wieder an den Markt gehen. Dies bestätigte New Jersey State Senator Ray Lesniak in einem Interview mit unseren Kollegen von Pokernews. Für New Jersey inklusive dem riesigen Casino Resort Atlantic City, dass in vergangener Zeit unter wahnsinnigen Einbußen zu Leiden hatte, kann dies ein entscheidender Schritt sein, den dortigen Glücksspielmarkt neu aufleben zu lassen.

New Jersey gilt als der Vorreiter bei der Regulierung des amerikanischen Online Glücksspielmarktes. Nun bestätigte New Jersey State Sen. Ray Lesniak, dass PokerStars bereits den Fuß in der Tür hat und es nur noch wenige Wochen dauert bis der weltweit größte Online Pokeranbieter sein Comeback in den Vereinigten Staaten feiert.

Nach der $4,9 Milliarden Übernahme von Amaya Gaming waren die gesetzlichen Hürden für PokerStars überwunden und es war nur eine Frage der Zeit bis PokerStars dem Online Pokermarkt in den USA neues Leben einhaucht. „Es wird demnächst so weit sein und es wird etwas Riesiges werden“, so lauteten die Worte von Lesniak in einem Telefonat mit unseren Kollegen von Pokernews. Weiter fügt er hinzu: „PokerStars ist auf dem Weg, viel Geld in Atlantic City zu investieren, nicht nur in Online Gaming sondern in ihre Marke und um Atlantic City viele Attraktionen zu bieten.“

Quelle: pokernews.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben