Dan Bilzerian blufft Jean Robert Bellande für $500.000

Bilzerian
Twitter/Instagram König Dan Bilzerian hat es an den Pokertisch zurückgezogen. Nachdem er vergangene Woche mit einem Fake Video für Verunsicherung sorgte (sollte verhaftet worden sein), blufft er nun munter am grünen Tisch weiter.
 

Jean Robert Bellande wird das sicherlich gar nicht schmecken. $500.000 lagen im Pott, als er seine Hand aufgeben musste. Dan Bilzerian hatte geblufft. Nicht genug für Dan, denn schließlich muss der Twitter-König diesen Erfolg der ganzen Welt mitteilen:

Doch Jean Robert Bellande scheint wieder gut gelaunt zu sein. Auch er veröffentlichte wenigen Stunden später ein Foto mit einer netten Wette bei Twitter:

Für die einen ist Bilzerian der Inbegriff des American Dream, ein Vorbild, ein Mann, der seinen Traum lebt und keine Sekunde seines Daseins mit Langweiligem verschwendet. Auf andere wirkt er eher wie ein angeberischer, unreifer Junge, der sich auf der riesigen Spielwiese des Lebens verlaufen hat und mit aller Kraft versucht, Aufmerksamkeit zu bekommen. Von der Pokerszene nie richtig respektiert, für die Geschäftswelt zu unseriös und risikofreudig, immer bemüht, irgendwo dazu zu gehören und geachtet zu werden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben