LAPT: Oscar Alache gewinnt größtes Pokerturnier der Geschichte in Peru

oscar_alache_
Das große Finale der siebten Saison der Latin American Poker Tour (LAPT) in Lima, Peru, ist entschieden. Und am Ende sollte es zum großen Triumph für Chile werden, denn Oscar Alache fuhr den Sieg ein und sicherte sich damit den Titel beim größten Pokerturnier, das jemals in Peru ausgetragen wurde.

Insgesamt 692 Spieler bezahlten das Buy-in von $1.700 um am von Pokerstars gesponserten Turnier teilzunehmen und damit ging es am Ende um satte $1,040,420, die auf die besten 103 Plätze verteilt wurden.

Am Ende einigten sich die letzten drei Spieler auf einen Deal, aus dem zwar Jerson Backmann mit $140.519 den größten Teil des Preispools kassierte, doch schließlich war es Oscar Alache, der den Sieg einfahren konnte. Durch den Deal nahm er ein Preisgeld von $135.488 mit nach Hause.

1. Oscar Alache, Chile, — $135,488*
2. Daniel Campodónico Arigon, Uruguay, — $128,252*
3. Jerson Backmann Caballero, México, — $140,519*
4. Marcos Skerl Exterkotter, Brazil, — $65,240
5. Luis Alfonso Pérez Harrero, Venezuela — $51,920
6. José Andrés Torre, Argentina, — $39,840
7. Jakub Kyrian, Czech Republic,  — $28,820
8. Carlos Sobenes, Perú, — $19,660

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben