Video: WDR „WestArt“ Talk mit Christoph Vogelsang zum Thema Spielsucht

westart talk spielsucht
Das Thema Spielsucht wird in der Poker- und Casino Branche nur selten angesprochen. Und auch wenn es die meisten Pokerspieler wohl nicht betrifft, ist es doch ein ernstzunehmendes Thema, das oftmals zu wenig Beachtung bekommt. So geht es auch dem WDR. Denn wie der Moderator der Talk-Sendung „WestArt“ in der neusten Ausgabe zum Thema Spielsucht einleitend bemerkt, wurde das Thema in den 13 Jahren der Sendung bisher noch kein einziges Mal angesprochen. Das soll sich jetzt ändern und daher geht es in der aktuellen Folge um Glücksspiel und den schmalen Grad zwischen Gewinnen und Verlieren, zwischen Leidenschaft und Sucht.

Besonders spannend an der Talk-Runde sind natürlich die Gäste, die aus den verschiedensten Bereichen kommen,  die unterschiedlichsten Erfahrungen einbringen und damit für eine lebhafte und vielschichtige Diskussion sorgen. Für alle Pokerfans ist vor allem einer der Gäste besonders interessant, nämlich Christoph Vogelsang. Der 29-jährige deutsche Pokerprofi gehört zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Spielern und konnte in seiner Karriere bei Live Turnieren bereits mehr als $5 Millionen gewinnen. Damit liegt er aktuell auf Rang Sechs in der deutschen All-Time-Money-Liste. Erst im Sommer gewann er mehr als $4 Millionen, als er beim WSOP Big One for One Drop Dritter wurde.

Weitere Gäste kommen aus dem Bereich der Glücksspielsuchtprävention, der Spielentwicklung, der Philosophie und auch von Spielsucht Betroffene kommen zu Wort. Die äußerst interessante Talk-Runde könnt ihr HIER in der Mediathek des WDR anschauen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben