Daniel Negreanu und Jack McClelland sind die neuen Mitglieder der Hall of Fame

Cirque du Soleil dancers introduce Daniel NegreanuCirque du Soleil dancers introduce Daniel Negreanu


Team PokerStars Pro und Big One Runner-Up Daniel Negreanu und Jack McClelland stehen als neueste Mitglieder der Poker Hall of Fame fest. Die offiziellen Feierlichkeiten finden im Vorfeld des gr0ßen Finales des World Series of Poker Main Events am 09. November in der Binion’s Gambling Hall statt.

Daniel Negreanu und Turnier Direktor Jack Mc Clelland wurden von einer 41-köpfigen Jury, bestehend aus Mitgliedern der Hall of Fame und Medienvertretern, als neueste Mitglieder der Hall of Fame gewählt. Die wurde uns heute durch eine Pressemitteilung von Caesars mitgeteilt.

Insgesamt standen zehn Personen zur Auswahl. Darunter waren neben Negreanu und McClelland, Bruno Fitoussi, Bob Hooks, Humberto Brenes, Huck Seed, Jennifer Harman, Chris Bjorin und Pokerlästermaul Mite „The Mouth“ Matusow.

Daniel Negreanu hat es mit hoher Wahrscheinlichkeit wie kein anderer verdient, in den berühmtesten Poker Club der Welt aufgenommen zu werden. Der 40-jährige Team PokerStars Pro hat über 18 Jahre stets konstante Bestleistungen auf seinem Gebiet abgeliefert und führt derzeit die weltweite All-Time-Money-List mit Live Winnings von über $30.000.000 an. Außerdem konnte der Kanadier sechs WSOP Bracelets, zwei World Poker Tour Titel und die WSOP Player of the Year Gesamtwertung zweimal gewinnen.

„KidPoker“ Negreanu fühlt sich sehr geehrt: „Es ist eine Ehre neben so vielen großartigen Spieler vor mir (in die Hall of Fame) aufgenommen zu werden. Eine noch größere Ehre ist, dass mir dies im Alter von 40 Jahren zu Teil wird, im gleichen Alter wie die Legende Chip Reese. Mein Dank geht an die lebenden Mitglieder der Hall of Fame und an die Vertreter des jackmcclellandBlue Ribbon Media-Panel, die für mich gestimmt haben.“

Jack McClelland wird in erster Linie für seine grandiosen Leistungen rund um den Pokersport geehrt. Der 63-Jährige begann seine Karriere als einfacher Dealer, der damals $18 am Tag verdiente. In den 80ern war er Turnier Direktor der World Series of Poker, ehe er von 2002 bis 2013 den Pokerraum des Bellagio führte. Außerdem leitete er als Direktor Turniere weltweit.

Auch er findet treffende Worte der Dankbarkeit: „Ich danke allen, die an diesem Ergebnis beteiligt waren sowie der WSOP, WPT und allen anderen großartigen Menschen, mit denen ich in der Vergangenheit zusammengearbeitet habe. Vielen Dank für diese Ehre. Ich bin sehr dankbar.“

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben