Foto-Blog Poker EM Baden – €3.000 NLH Final Table

DSC_0353
DSC_0353
Die 25. Poker Europameisterschaft im Casino Baden steuert heute auf das große Finale zu. Denn am heutigen Sonntag steht der finale Tag des €3.000 No Limit Hold’em Europameister Turniers auf dem Programm. In meinem EM-Blog werde ich euch regelmäßig über die Action am Final Table informieren und natürlich die coolsten Fotos mit euch teilen.

Herzlich Willkommen zum Finale des €3.000 NLH Europameister Events

Am heutigen Sonntag steht der finale Tag beim €3.000 NLH Turnier auf dem Programm. Insgesamt werden in drei Disziplinen die neuen Poker Europameister gesucht: Texas Hold’em No Limit, Omaha Pot Limit und Deepstack No Limit Hold’em. Während beim PLO und beim Deepstack die Entscheidungen bereits gefallen sind, wird an diesem Sonntag nun der EM-Titel im Texas Hold’em No Limit vergeben. Alle Infos rund um die Poker EM findet ihr hier auf der Homepage der Casinos Austria.

Seit 14:00 Uhr läuft heute der finale Tag in Baden und nachdem 11 Spieler in den Tag gestartet waren, steht nach einer Stunde bereits der Finaltisch fest. Die letzten Neun Spieler kämpfen nun um den Europameister Titel. Angeführt wird das Feld derzeit von Artur Koren aus Deutschland, der knapp 2 Millionen in Chips vor sich stapelt bei Blinds von 8.000/16.000 und 2.000 Ante. In chronologischer Reihenfolge werde ich euch über die Action am Finaltisch informieren.

Artur Koren poker em baden

Thomas Lemberger erwischt es als Erstes

Nach nur wenigen Minuten am Finaltisch ist bereits der erste Spieler ausgeschieden. Chipleader Artur Koren hatte aus früher Position den Pot eröffnet und bekam einen Caller aus mittlerer Position. Daraufhin puschte Thomas All-in, Artur ging abermals drüber und der Caller foldete offen Ace-Queen. Im Showdown trat nun Artur mit Ace-King gegen 7d7h von Thomas an. Und das Board von 8hQd2c3c sah bis zum Turn gut aus für Thomas doch Ace auf dem River schickte Thomas Lemberger auf Rang Neun an die Rails und Artur baute seine Führung aus.

DSC_0360

Thiago Mazzini Fisz wird Achter für €14.000

Soeben ist der Italiener Thiago Mazzini Fisz ausgeschieden. Er nimmt Rang Acht und ein Preisgeld von €14.000. Aus dem Small Blind pushte er seine letzten 200.000 mit 9s8s All-in und ausgerechnet jetzt fand Sergej Barbarez Asse im Big Blind. Er bezahlte natürlich und es kam zum Showdown. Der Flop von Js8h9h brachte dem Italiener dann tatsächlich Two Pair und damit die vorzeitige Führung, doch mit dem Jh auf dem River pairte sich das Board und damit waren die Asse des Ex-Fußball Profis wieder vorne. Der River änderte nichts und damit sind nur noch sieben Spieler im Rennen.

DSC_0359

Helmut H. wird Siebter für €17.240

Es geht Schlag auf Schlag am Finaltisch des €3.000 NLH Events der Poker EM Baden. Nur 3 Hände nach dem letzten Bustout haben wir wieder einen Spieler verloren. Helmut H. aus Deutschland pushte seine letzten Chips mit Ace-Queen All-in und trat im Showdown gegen 5h5d von „Kamikatze“ an. Das Board brachte 6s5s8cAcKs und damit war für Helmut auf Rang Acht für ein Preisgeld von €17.240 Endstation.

DSC_0356

Artur nicht zu stoppen – Busted Konstantinos Nanos auf Platz 6

Artur Koren ist nicht zu stoppen. Er kann einfach keine Hand verlieren und schickte soeben Konstantinos Nanos auf Rang 6 an die Rails. Auf dem Flop von 6s5c5d setzte Artur den halben Stack seines Gegners, Nanos pushte und Artur bezahlte. Artur hielt 8h7s für den Straight Draw und Nanos zeigte 9s8s zum Gutshot. Der Turn brachte die 3s und mit der 9c auf dem River war das Turnier für Konstantinos Nanos auf Rang 6 für ein Preisgeld von €20.890 beendet.

konstantinos nanos poker em baden

„Chinovi“ wird Fünfter für €24.550

Und schon wieder heißt es Seat open in Baden. Das Tempo wird einfach nicht geringer und damit sind wir runter auf 4 Spieler, nachdem sich vor wenigen Minuten der Spieler „Chinovi“ auf Rang Fünf verabschiedete. „Kamikatze“ hatte aus früher Position erhöht und sowohl Sergej Barbarez als auch „Chinovi“ bezahlten. Der Flop kam runter mit Qc2cJs und das Feuerwerk ging los. Sergej foldete gegen die C-Bet des Initial Raisers, Chinovi shippte All-in und bekam den Call von Kamikatze und KsKd auf der Hand. Damit trat er an gegen Top Pair und Flush Draw von Chinovi, denn dieser hatte KcJc auf der Hand. Turn und River brachten jedoch keines der Outs und damit schied Chunovi aus.

DSC_0363

Impressionen

Während die zweite Pause des Tages läuft, hier weitere Impressionen vom Final Table.

DSC_0372

DSC_0375

DSC_0370 DSC_0361

DSC_0390

DSC_0389

DSC_0387

Sergej Barbarez wird Vierter für €46.660

Das hat lange gedauert. Nach mehr als drei Stunden zu viert am Tisch, ist jetzt erst der nächste Spieler ausgeschieden. Der Ex-Bundesliga Fußballer Sergej Barbarez war mit seinem letzten Chips und [Ax][Tx] auf der Hand All-in und trat im Showdown gegen die Pocket Kings vom Spieler mit dem Spitzamen „Kamikatze“ an. Das Board kam runter mit 3hTd8hJs7s und damit schied Barbarez auf Rang Vier für ein Preisgeld von €46.660 aus. Nun werden die Chips gezählt und erneut über einen Deal verhandelt, nachdem die ersten Gespräche zu viert gescheitert waren.

sergej barbarez poker em baden

Deal zu dritt

Die letzten Drei Spieler haben sich auf einen Deal geeinigt. Das gesamte verbleibende Preisgeld wurde aufgeteilt und nun wird „nur“ noch um den Europameistertitel gespielt. Nach dem Deal bekommt Artur Koren €70.000, Vlado Banicevic erhält €80.000 und den größten Scheck erhält der derzeitige Chipleader „Kamikatze“ mit €82.000.

DSC_0395

DSC_0396

Vlado Banicevic wird Dritter für €80.000

Das Heads-up steht. Soeben schied Vlado Banicevic auf Rang Drei aus und erhielt nach dem Deal €80.000. Artur Koren pushte aus dem Small Blind mit Kd5c All-in und Vlado bezahlte im Big Blind mit AhJd. Das Board brachte 7hQsJc8cKs und damit heißt es nun Heads-up zwischen Artur Koren und „Kamikatze“.

DSC_0375

Artur Koren ist No Limit Hold’em Europameister 2014

Er hat es geschafft! Artur Koren ist neuer Europameister im No Limit Hold’em. In der finalen Hand bastelte er sich auf dem River die Straight und knackte damit die Queens seines Gegners. Artur war preflop All-in mit 6s5s auf der Hand und bis zum Turn war das Board von 6cKd2c4d noch gnädig für die Queens von „Kamikatze“, doch auf dem River kam mit der 3s die Straight und damit heißt der neue Europameister im No Limit Hold’em Artur Koren. Herzliche Gratulation!

DSC_0407

artur koren europameister nlh 2014

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben