„Mollys Game“ im Kino: Buch über illegale Celebrity Pokerrunden wird verfilmt

molly bloom buch
Molly Bloom galt jahrelang als die „Pokerprinzessin“ von Hollywood. Sie organisierte illegale Homegame Runden, bei denen regelmäßig Stars wie Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire und Ben Affleck um mehrere Hunderttausend US-Dollar zockten. Ihre Erlebnisse hat sie im Buch “Molly’s Game: From Hollywood’s Elite to Wall Street’s Billionaire Boys Club, My High-Stakes Adventure in the World of Underground Poker“ niedergeschrieben und nun soll der Stoff auf die Kinoleinwand kommen.

Auf comingsoon.net sorgte ein Eintrag über den geplanten Film „Mollys Game“ für Gesprächsstoff. Nur wenig später wurde die Verfilmung des Buchs von „Pokerprinzessin“ Molly Bloom offiziell bestätigt und viele Mainstream Medien wie die BBC berichteten darüber.

Als Regisseur hat der Oscar-Gewinner Aaron Sorkin seine Zusammenarbeit bereits zugesagt. Damit ist schon mal ein Hochkaräter des amerikanischen Kinos und TVs mit im Boot. Sorkin gilt als einer der brillantesten Drehbuchautoren Hollywoods. Er war verantwortlich für Filme wie “Eine Frage der Ehre” oder “The Social Network”, für den er auch den Oscar bekam. Ebenso stammen die für Sorkin charakteristischen, temporeichen und intelligenten Dialoge aus Erfolgsserien wie „The West Wing“ oder „The Newsroom“ aus seiner Feder. Somit wird sich also einer der besten Hollywoods um die Umsetzung von Molly Blooms Geschichten kümmern, deren Akteure im echten Leben sich oftmals vor Gericht verantworten mussten.

Während einige Beteiligte der illegalen Pokerrunden nach der Unterwanderung durch das FBI zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden, kam die Pokerprinzessin eher glimpflich davon. Ein Gericht in Manhattan verurteilte Bloom im Mai zu $1.000 Geldstrafe, 200 Sozialstunden und zu einem Jahr auf Bewährung. Als Grund für die milde Strafe gab das Gericht an, dass die 36-Jährige keine zentrale, sondern eher eine untergeordnete Rolle bei den illegalen Pokerrunden eingenommen habe. Aus diesem Grund sah das Gericht von einer härteren Strafe ab.

Nachdem es ihre Geschichte bereits als Comic gab, darf man nun gespannt sein, wie sich der Stoff auf der Kino Leinwand macht und vor allem, ob die Stars wie Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire oder Ben Affleck sich sogar selber spielen. Ein Veröffentlichungstermin und möglicher Cast steht aber noch nicht fest.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben