Comeback nach Hirnblutung – Kevin Boudreau kehrt zurück und räumt direkt $34.000 ab

kevin boudreau
Das Pokerspiel ist voller Bad Beats. Doch manchmal schreibt unser Lieblingskartenspiel auch tolle Geschichten, die einen einfach nur aufbauen. So auch die von Kevin „Phwap“ Boudreau, der am vergangenen Wochenende nach zwei Jahren sein Comeback an den Pokertischen feierte, nachdem er zwischenzeitlich um sein Leben kämpfen musste.

Wahrscheinlich erinnern sich die meisten von euch noch an die tragische Geschichte von Kevin Boudreau. Während der WSOP 2013 wurde der mittlerweile 26-Jährige mit schweren Hirnblutungen ins Krankenhaus eingeliefert und musste um sein Leben bangen. Doch Kevin kämpfte sich zurück und mit der Hilfe seiner Familie und Freunde und der Pokercommunity durchstand er die harten Tage der Rehabilitation.

Nun feierte Kevin sein Comeback am Pokertisch. Und sein erster Auftritt nach fast 2 Jahren wurde gleich zum Erfolg, denn er beendet die Mid-Stakes Poker Tour in Colorado auf Rang 5 für ein Preisgeld von $34.000. Gratulation zu dem Erfolg und noch viel mehr zu dem beeindruckenden Comeback!

Der in Colorado geborene Kevin Boudreau ist vor allem in der High Stakes Cash Game Szene bekannt und Teil der „Ship It Holla Ballas“ Crew. Doch auch bei Live Turnieren war er schon sehr erfolgreich und hat bisher fast eine Million US-Dollar gewonnen. Sein größter Erfolg war der zweite Platz bei einem $5.000 PLO Event der WSOP 2010 für $313,792.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben