Interview mit Markus Golser: „Cardcoaches war eine gute und teure Schule für mich“

Markus Golser CCMarkus Golser CC


Markus Golser ist ein „Macher“. Der österreichische Pokerprofi gehörte lange Zeit zu den bekanntesten Namen der Pokerszene und brachte immer wieder neue Ideen und Projekte jenseits der Pokertische ein. Doch in letzter Zeit ist es etwas ruhiger geworden um seine Person. Wir schnappten uns den CardCoaches Gründer für ein Interview und fragten nach, welchen Tätigkeiten er sich momentan widmet und was seine Pläne für die Zukunft sind.

Hochgepokert: Wir haben dich schon länger nicht mehr bei einem internationalen Pokerturnier gesehen. Wirst du beim Prag Poker Festival mit dabei sein?

Markus Golser: Das letzte Turnier, das ich gespielt habe war die EPT Wien und das auch nur aus dem Grund, weil sie in Wien stattgefunden hat. Das Poker Festival in Prag steht nicht auf meiner To-do-Liste.

Hochgepokert: Was hat sich in den letzten Monaten bei dir getan, sowohl pokertechnisch als auch beruflich?

Markus Golser: Ich spiele regelmäßig Online PLO $1/$2 Zoom bis $25/$50. Mit meinen Resultaten bin ich soweit ganz zufrieden. Beruflich arbeite ich seit April an skideals4you.com, die diesen Monat Online ging. Des Weiteren steht ein Golf Projekt auf dem Programm. Der Launch der entsprechenden Seite ist für den Anfang des nächsten Jahres geplant. Auch im Pokerbereich wird noch an einem Projekt herumgetüftelt, aber wie ihr wisst, ist es nicht einfach im Pokerbusiness, abseits der dominierenden Online Pokerräume ein wirklich attraktives Angebot zu gestalten.

Hochgepokert: Würdest du sagen, dass sich deine Leidenschaft für das Kartenspiel verringert hat oder haben sich einfach nur die Prioritäten verschoben? Spielst du noch viel Online Poker?

golser ept wien tag 1bMarkus Golser: Meine Leidenschaft hat sich auf jeden Fall verringert. Ich spiele bereits seit nun 20 Jahren Poker und es macht mir immer noch sehr viel Spaß, zwischen meinen Projektarbeiten immer mal wieder eine kleine Session einzulegen wenn es die Zeit zulässt. Wie zuvor schon erwähnt spiel ich nur Online Poker. Diese Option lässt sich mit meinen Projektplanungen optimal verbinden. Als ich die EPT Wien 2014 gespielt habe, wurde mir klar, dass die Kombination aus Pokerreisen und Projektaufbau auf Dauer nicht möglich ist. Der Rythmus stimmt einfach nicht, zuhause angekommen brauchst du ein paar Tage um wieder fit zu werden.

Hochgepokert: Was sagst du zum neuen WSOP Champion Martin Jacobson? Denkst du er wird ein guter Botschafter für das Spiel sein?

Markus Golser: Hab ich nicht verfolgt! Ich weiss nur, dass der WSOP Player of the Year, George Danzer, ein wirklich sehr guter Botschafter für das Pokerspiel ist.

Hochgepokert: Was sind deine Pläne für die nahe Zukunft? wird man dich wieder verstärkt am Pokertisch sehen oder konzentrierst du dich hauptsächlich auf deine anderen Projekte?

Markus Golser: Ich konzentriere mich momentan in erster Linie auf meine Ski-und Golf​ Projekte, die gleichzeitig meine Hobbies sind und mir sehr viel Freude bereiten. Zusätzlich ist ein Projektaufbau immer eine Challenge. Diese Wettkampfbedingungen liebe ich und investiere gerne Zeit dafür. Cardcoaches war eine gute und teure Schule für mich, die mir bei meinen weiteren Projekten eine enorme Hilfestellung bietet. Dem Pokergeschäft werde ich  sicher noch erhalten bleiben.

Hochgepokert: Vielen Dank Markus, dass du etwas deiner kostbaren Zeit für uns opfern konntest. Wir wünschen dir bei deinen Projekten viel Erfolg und vielleicht läuft man sich bei dem einen oder anderen Pokerturnier über den Weg!

Markus Golser hat in seiner bisherigen Pokerlaufbahn bereits einige Projekte wie Cardcoaches oder All In 4 Kids ins Leben gerufen. Bekannt ist der 41-Jährige außerdem für sein erfolgreiches Pot Limit Omaha Spiel, überwiegend an den Cash Game Tischen. Aber auch im Turnierbereich hat der gelernte Bürokaufmann einiges vorzuweisen. Seinen größten Erfolg feierte er im Jahr 2007 bei der EPT in Prag. Dort belegte er beim Main Event den fünften Platz für €151.800. Weitere Infos zum neuen Projekt SkiDeals4you.com findet ihr auch auf der Facebook Seite:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben