Zockeraffäre um Eishockeystar Thomas Vanek – Zehn Millionen Dollar Wettschulden!

thomasvanek


Zockeraffäre um Thomas Vanek. Der österreichische Eishockeyspieler, der momentan bei den Minnesota Wild unter Vertrag ist, soll angeblich 10 Millionen Dollar Spielschulden haben. Dies bestätigte der New Yorker Buchmacher Joseph Ruff bei einer gerichtlichen Anhörung am vergangenen Freitag.

Zehn Millionen Dollar Spielschulden sollen sich bei dem Eishockeyprofi Thomas Vanek angehäuft haben. Joseph Ruffs Anwalt behauptet: „Vanek hat an die zehn Millionen Dollar verloren, er war ein ganz schlechter Spieler.“ Diese belastenden Details sickerten am vergangenen Freitag bei einer gerichtlichen Anhörung des New Yorker Buchmachers Joseph Ruff durch.

Vanek geriet 2012 in den Zockerskandal. Joseph Ruff, dessen Bruder Mark und ein gewisser Paul Borelli sollen mit illegalen Wetten ihr Geschäft gemacht. Ein großer Kunde war Eishockeyspieler Vanek, der in seiner bisherigen Karriere 60 Millionen Dollar verdienen konnte. Als er seinen Spielschulden nicht gleich nachkam, wurde er von dem Wetttrio erpresst. „Körperliche Übergriffe“ drohten Vanek.

Der Eishockeystar gestand seine Wettaktivitäten inzwischen ein und ist nicht besonders stolz darauf. Laut Vaneks Manager seien die zur Last gefallenen Zahlen utopisch. Es seien „nur“ ein bis zwei Millionen Dollar. Außerdem gehe es hier nicht um Vanek sondern um das Verbrechertrio, dass illegale Sportwetten angeboten hat. „Herrn Vanek wird keinerlei kriminelle Handlung vorgeworfen“, so heisst es in einem Statement.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben