Fabio Sperling und Björn Wiesler am EPT Prag Final Table

Fabio_SperlingFabio_Sperling
Der Final Table des €5.300 Main Events der PokerStars European Poker Tour in Prag steht fest. Sieben Spieler kämpfen heute um den Titel, darunter Fabio Sperling und Björn Wiesler aus Deutschland. Stephen Graner aus den USA dominiert. 

Dritter EPT Stop in der elften Saison – es könnte der dritte Sieg für Deutschland werden. Nach Sebastian Pauli (London Champion) und Andre Lettau (Barcelona Champion) haben nun Fabio Sperling und Björn Wiesler die Chance auf den Titel. Doch da müssen sie zunächst an Stephen Graner vorbei. Der US-Amerikaner hält etwas weniger Chips, als die Plätze 3-7 zusammen. 

Pascal Pflock flog auf Rang 20 aus dem Turnier. Für Rang 20 erhielt er €37.640. Besser lief es da für Thomas Butzhammer, der im ersten Level des Tages ein starkes Comeback erlebte und sich in den oberen Plätzen festsetzte. Doch am Ende verlor er seinen Turnier-Flip mit AsQd gegen die Nines von Andras Nemeth, der am River sogar noch zum Full House zog. Auf Rang 16 gab es immerhin €43.010. Es folgten Vanessa Selbst und Tamer Kamel. Der FInal Table Bubble Boy wurde Davidi Kitai, sodass wir heute einen neuen EPT Champion suchen. 

Die aktuelle PokerToday Folge. 

Seatdraw mit Chipcounts im Finale

Seat 1: Anton Bertilsson – 4.290.000
Seat 2: Simon Mattsson – 3.285.000
Seat 3: Jonathan Wong – 2.060.000
Seat 4: Miltiakidis Kyriakides – 2.060.000
Seat 5: Stephen Graner – 9.830.000
Seat 6: Björn Wiesler – 3.670.000
Seat 7: Jakub Slemr – 2.145.000
Seat 8: Remi Castaignon – 2.230.000
Seat 9: Fabio Sperling – 3.645.000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben