WPT Alpha8 in Las Vegas: Brian Rast führt am Final Table – Über zwei Millionen Dollar warten auf den Sieger!

alpha 8


Tag Zwei des $100.000 WPT Alpha8 Events im Bellagio ist Geschichte und der Final Table ist bereits gefunden. Acht Spieler sind noch im Rennen um den Titel und die Siegprämie von phänomenalen $2.104.245. Brian Rast ist mit 151 Big Blinds klarer Favorit. Die deutschen Vertreter Igor Kurganov und Max Altergott mussten sich bereits verabschieden.

Beim $100.000 Alpha8 Turnier der World Poker Tour wurde gestern im Bellagio in Las Vegas ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Insgesamt verzeichneten die Veranstalter 55 Entries und damit wartet auf den glücklichen Gewinner ein Preisgeld von über zwei Millionen Dollar. In den zweiten Spieltag kehrten 30 Spieler an die Pokertische zurück. Außerdem nutzten noch einige „Spätzünder“ die Late Registration, die bis zum Ende des zweiten Levels geöffnet war.

Neben den deutschsprachigen Spielern Kurganov und Altergott, mussten an Tag 2 WPT Season XIII Player of the Year Darren Elias, WPT Alpha8 Champ Dan Colman, Dan Smith, Scott Seiver, WPT Champions Club Mitglied Erik Seidel, Big One Gewinner Antonio Esfandiari und JC Tran an die Rails.

Alle Infos zur World Poker Tour im Bellagio findet ihr auf der offiziellen WPT Seite. 

Chipcounts:

Seat 1: Phil Laak – 441,000 (14 bb)
Seat 2: Bryn Kenney – 2,384,000 (79 bb)
Seat 3: Noah Schwartz – 774,000 (25 bb)
Seat 4: Brandon Steven – 1,190,000 (39 bb)
Seat 5: Jason Les – 2,384,000 (79 bb)
Seat 6: Brian Rast – 4,551,000 (151 bb)
Seat 7: Tom Marchese – 1,861,000 (2 bb)
Seat 8: Andrew Lichtenberger – 2,904,000 (96 bb)

Payouts:

1: $2,104,245
2: $1,240,965
3: $755,370
4: $539,550
5: $431,640
6: $323,730

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben