WPT Five Diamond WPC: Mohsin Charania siegt – Reinkemeier „nur“ auf Rang Sechs

mohsincharania


Nach 184 gespielten Händen war das $10.400 WPT Five Diamond World Poker Classic entschieden. Mohsin Charania konnte im Heads-Up Garrett Greer in die Knie zwingen und durfte über das Preisgeld von $1.477.890 jubeln. Tobias Reinkemeier war von Position Zwei aus in das Finale gestartet. Doch für den letzten Deutschen im Feld war nach einem disaströsen Tag auf Platz Sechs Endstation.

Nur noch sechs Spieler waren am sechsten und damit letzten Spieltag des $10.400 WPT Five Diamond World Poker Classic am Final Table vertreten. Letztendlich konnte sich Mohsin Charania den Titel unter den Nagel reissen. Neben dem sehenswerten Preisgeld erhielt der US-Amerikaner außerdem ein Ticket im Wert von $15.400 für das WPT World Championship.

Für unseren deutschen Vertreter Tobias Reinkemeier wurde das Finale zu einer Tragödie. Mit 60 Big Blinds war er von Rang Zwei im Chipcount in das Finale gestartet. Doch nach und nach schrumpfte sein Vorsprung. Schlussendlich musste sich Reinkemeier auf dem sechsten Platz geschlagen geben und kassierte dafür immerhin noch $218.842.

Die komplette Berichterstattung und einen Live Blog findet ihr auf der WPT Homepage.

Finale Payouts:

1st: Mohsin Charania – $1,477,890*
2nd: Garrett Greer – $869,683
3rd: Brett Shaffer – $562,736
4th: Ryan Julius – $383,684
5th: Ryan Fee – $272,842
6th: Tobias Reinkemeier – $218,842

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben