Caesars stellt Chapter 11 Antrag

caesars palace 300x300

Chicago – wie bereits gestern auf hochgepokert berichtet, wurde von Insidern vermutet, dass Caesars Entertainment (CZR) bereits heute Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragen würde. Wie CBSnews soeben meldet, hat das Unternehmen am Morgen einen entsprechenden Antrag beim Bundesgericht in Chicago eingereicht. Damit versucht Caesars gegen den Insolvenzantrag einiger Gläubiger vorzugehen, die einen eigenen Antrag bereits am Montag in Delaware eingereicht hatten. Diese Investoren fühlen sich demnach von dem Unternehmen betrogen.

Der Aktienkurs konnte sich nach Veröffentlichung der Mitteilung leicht um 8 cent erholen – insgesamt jedoch hat die Aktie im vergangenen Jahr über 45% an Wert verloren. Zuerst muss jetzt von den Gerichten geklärt werden, welcher Gerichtsstandort zuständig ist und wessen Antrag stattgegeben wird. Industrieexperten gehen von einem äußerst langwierigen und komplizierten Verfahren aus. Die Erfolgsaussichten einer Restrukturierung werden auch nicht gerade positiv bewertet. Der US-amerikanische Casinomarkt befindet sich seit Jahren in der Krise und nicht wenige Insider sehen ein Überangebot am Markt als Ursache.

Photo courtesy of caesarspalace.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben