Erick Lindgren schuldet PokerStars $2,5 Millionen

lindgrenerick-lindgrenWie auf Courthouse News Service gestern veröffentlich wurde, schuldet der 2-fache WSOP Bracelet Gewinner und ehemalige Full Tilt Poker Pro Erick Lindgren PokerStars $2,5 Millionen. Die Firma hinter PokerStars Rational FT Enterprises verklagte Lindgren am 30. Januar vor Gericht auf Schulden in Höhe von $531.807 und zusätzlich $2 Millionen einer „irrtümlicher“ Überweisung im April 2011.

Ihm wird vorgeworfen, dass das Unternehmen aus Versehen Lindgren einen Scheck von $2 Millionen gesendet hat, nachdem er eine Woche zuvor bereits denselben Betrag als Bezahlung von Full Tilt Poker erhalten hatte. Außerdem erhielt Lindgren $531.807 Vorschuss um Poker Turniere als Werbeträger für Full Tilt Poker zu spielen. Wie allen Hochgepokert.com Usern bekannt sein dürfte, wurde dann im September 2011 das angebliche Schneeballsystem hinter FTP vom Department of Justice aufgedeckt und der Stecker gezogen.

Nach der Übernahme von Full Tilt Poker durch PokerStars sind auch die Schulden von Lindgren auf den neuen Eigentümer übergegangen und seit 2012 versucht PokerStars nun die Ansprüche geltend zu machen.

Lindgren hat aber kurz danach Privatkonkurs angemeldet und erkennt die Schulden an PokerStars nicht an. Wir werden euch am Laufenden halten, sobald es eine Entscheidung in diesem Fall gibt. Hiermit wurde ein weiterer Tiefpunkt in der Poker Karriere von Erick Lindgren, mit über $9 Millionen Live Poker Gewinnen, erreicht.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben