Weitere $3 Millionen an ehemalige Full Tilt Poker Spieler

full_tilt_logo_600_450Wie man auf 2+2 vor Kurzem nachlesen konnte, dürfen sich ehemalige Full Tilt Poker Spieler aus den USA auf eine weitere Tranche an Rückzahlungen freuen. So sollen $3 Millionen bis Ende März an ca. 3.500 ehemalige FTP Spieler ausbezahlt werden. Der verantwortliche Masseverwalter Garden City Group hat bereits 3.100 der betroffenen Spieler informiert. Bei den restlichen 400 Spielern handelt es sich um User mit weniger als $500 Guthaben auf Full Tilt, dieses werden im nächsten Schritt kontaktiert.

Bis jetzt wurden in vier Phasen ca. 33.500 US-Spieler ausbezahlt und in Summe $97 Millionen Guthaben rückerstattet. Dieser Abwicklungsprozess begann im Februar 2014, und sollten nicht all zu viele ehemalige Kunden Einsprüche gegen die zugesprochenen Ansprüche haben, sollte das Thema Full Tilt Poker in den USA 2015 beendet sein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben