Österreich – Live-Wetten Verbot in Tirol ab Juli?

Sport WettenWie die Tageszeitung Die Presse berichtet sollen Live-Wetten aus den Tiroler Wettbüros verbannt werden. Am Freitag gab die Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf der Tageszeitung ein Interview, worin bestätigt wurde, dass bereits in 1-2 Wochen die Gesetzesnovelle zur Begutachtung geschickt wird und im Juli vom Landtag beschlossen werden soll.

Weiters erklärt Zoller-Frischauf das vor allem der Kundenschutz und die Suchtprävention im Vordergrund stehen, denn Wetten auf Ergebnisse im Spiel sind für suchtgefährdete Personen die größte Gefahr. Dieses geplante Verbot soll so weit gehen, dass man während des Spiels auch nicht mehr auf das Resultat tippen kann. Außerdem werden eine Reihe von Maßnahmen getroffen, damit die Eröffnung und der Betrieb von Wettbüros erschwert wird. So soll in Zukunft eine 150.000 Euro Bankgarantie anstelle bisher 75.000 Euro für die Eröffnung notwendig sein und Kunden müssen ab einem Einsatz von 1.000 Euro einen Lichtbildausweis vorzeigen, um Geldwäsche zu verhindern. 

Zudem berichtet die Tiroler Tageszeitung, dass auch die Vergabe der 20 Konzessionen genauer untersucht wird. Denn im Moment betreiben viele Inhaber solcher Konzessionen zahlreiche Wettterminals an verschiedenen Standorten. Im Bundesland Vorarlberg gibt es bereits ein ähnliches Live-Wetten Verbot und in Oberösterreich wird ein solches diskutiert.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben