Doyle Brunson: Jenner ist nicht mehr mein Held

doyle jennerbruce jenner olympics

Bruce Jenner kommt derzeit nicht aus den Medien. Den meisten ist er hierzulande nur als Stiefvater der Kardashian Schwestern bekannt. Seit 2007 ist er in der E! Realityserie „Keeping up with the Kardashians“ zu sehen. Zuletzt machte er jedoch heftige persönliche Schlagzeilen nachdem bekannt wurde, dass er sich nach seiner Scheidung von Kris Kardashian einer Geschlechtsumwandlung unterziehen will. Der älteren US-amerikanischen Generation ist Bruce Jenner jedoch als olympischer Held in Erinnerung. 1976 gewann er bei den olympischen Spielen in Montreal die Goldmedaille im Zehnkampf und erreichte zugleich mit 8.616 Punkten einen neuen Weltrekord.

Nun erregte Pokerlegende Doyle Brunson aufsehen in den USA, unter anderem berichtet TMZ.com über eine Serie von Tweets, in denen Doyle sich negativ über Jenners Geschlechtsumwandlung äußert. „Ich erinnere mich, welchen Stolz ich empfunden habe als Bruce Jenner mit der amerikanischen Flagge gelaufen ist, nachdem er olympische Rekorde erreicht hat“ twittert Brunson, und weiter:“ Bruce’s Umwandlung zur Frau wurde heute bestätigt. Er mag noch ein Held für andere Leute sein, für mich jedoch nicht.“ Die überwiegende Reaktion auf Brunsons Tweets war negativ, viele User finden Doyles Ansichten antiquiert und beleidigend.

doyle jenner tweets

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben