Bovada verliert $1 Million mit UFC

ufc fight night silva mir

Las Vegas – Kevin Bradley, Sportsbook Manager für Bovada.lv, sprach nach der UFC Fight Night in Porto Alegre am vergangenen Sonntag mit Espn.com und gab bekannt, dass sein Unternehmen circa $1 Million Dollar mit Wetten auf die Kämpfe verlor. „Wir hatten über ein Dutzend (Kombi)Wetten die über $10.000 ausgezahlt bekamen“ so Bradley, „Wir werden das Geld von diesen Gewinnern nicht zurückbekommen, es ist die Art Wetter, die mit einem kleinen Einsatz versuchen einen großen Gewinn zu erzielen. Das hat diesmal geklappt“.

Bei der letzten UFC Fight Night im brasilianischen Porto Alegre gewannen 10 von 11 Underdogs. Nach dem ersten prelim Fight, den der Favorit Ivan Jorge gegen Josh Shockley gewann, folgten 10 Kämpfe in denen allesamt der Underdog siegte.

Auch andere Buchmacher scheinen bei der UFC Veranstaltung ordentliche Verluste eingefahren zu haben, hier ein tweet von Sportsbet.com.au:

sportsbet tweet

Ein Sportswetter hatte Unglück im Glück mit dem Buchmacher Oddsmaker.ag. Sein $5 Ticket mit einer Kombi aus 9 Underdogs hätte ihm laut Wettschein $536.000 einbringen sollen. Oddsmaker.ag teilte dem Ticketinhaber jedoch mit, dass er aufgrund der AGB nur eine Auszahlung von $150.000 erhalten wird.

oddsmaker ufc ticket

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben