Wildcard-Kandidat gewinnt gegen Stefan Raab bei der „TV total PokerStars.de Nacht“

stefan_raabIn der 43. Ausgabe der „TV total PokerStars.de Nacht“ lud Gastgeber Stefan Raab erneut prominente Gäste zu sich ein. So pokerten am gestrigen Abend TV-Moderator und Fernsehproduzent Klaas Heufer-Umlauf, TV-Moderator Elton, die deutsche Kandidatin für den Eurovision Song Contest Ann Sophie Dürmeyer und Stand-up-Comedian Paul Panzer. Ein PokerStars.de-Qualifikant griff ebenfalls wieder zu den Karten – der 52-jährige Bauingenieur Wolf-Achim aus dem rheinland-pfälzischen Niederhausen an der Appel. Alle Kandidaten spielten um ein Gesamtpreisgeld von 100.000 Euro. In einem spannenden Heads Up setzte sich Wolf-Achim nur knapp gegen Stefan Raab durch und gewann damit die 50.000 Euro.

Stand-up-Comedian Paul Panzer philosophiert mit seinem aktuellen Bühnenprogramm über die ganz großen Fragen des Lebens. Zwar spielte der Comedian vorsichtig, jedoch ließ ihn das Kartenschicksal erst an Klaas Heufer-Umlauf scheitern, anschließend an Wolf-Achim. Mit seinem „all-in“ erhoffte sich Paul Panzer eine Straße, traf jedoch chancenlos auf drei Könige von Wolf-Achim. Ann Sophie Dürmeyer kam mit ehrgeizigen Zielen und als unerfahrene Anfängerin in die „TV total PokerStars.de Nacht“. Sich auf der sicheren Seite fühlend ging die Sängerin mit den höchstmöglichen Karten, einem Ass-Pärchen, gegen den Wildcard-Kandidaten ins alles entscheidende Rennen. Doch als Wolf-Achim seine Straße komplettieren konnte, musste auch sie ihre gesamten Spielchips an ihn abgeben.  

Schon in der letzten Sendung glänzte Stefan Raab mit einer guten Leistung gegen den Fußballspieler Max Kruse. Und so setzte der Gastgeber seine fokussierte Spielweise fort und beförderte zunächst Elton in die Loser’s Lounge. Zwar brachte Klass Heufer-Umlauf Pokerspielerfahrung in die Sendung mit, doch war er mit seinem Kreuz Bube und Kreuz 3 gegen Stefan Raabs Herz König und Kreuz Ass in der Hand chancenlos. Seine erhoffte Straße blieb aus und Raab konnte mit einem weiteren Ass am Flop die stärkere Hand nachweisen.

Stefan Raab trat zwar mit einem geringeren Heads-Up-Chipstand von 23.100 gegen 36.900 Chips auf Wolf-Achims Seite an, konnte jedoch sehr schnell einen Gleichstand erarbeiten. Denn dem Bauingenieur fehlte jegliche Spielerfahrung im Heads Up. Trotzdem konnte er sich in der alles entscheidenden Hand gegen Stefan Raab durchsetzen. Raab hatte Herz Ass und Herz 5, Wolf-Achim Kreuz Ass und Kreuz Dame. Als die Dealerin am Flop Kreuz 3, Karo 7 und Karo 3 aufdeckte, am Turn Karo 2 und am River mit Pik 3 weitere niedrige Karten folgten, war der Sieg für den PokerStars.de-Qualifikanten besiegelt. Wolf-Achim ist der 13. Wildcard-Kandidat, der die Show gewann und sich über 50.000 Euro freuen durfte.

Falls ihr die gestrige TV total PokerStars.de Nacht verpasst habt, könnt ihr die aktuelle Folge HIER genießen.

Aktuell könnt ihr euch auf PokerStars.de für eine Sonderausgabe des beliebten Poker TV-Formates „Die Geissens PokerStars.de Spezial“ qualifizieren. Ihr spielt gegen Carmen und Roberg Geiss und anderen Prominenten um €100.000 im Preispool an exklusiven Orten dieser Welt. Alle Infos findet ihr HIER:

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben