Illegales Glücksspiel in China – über 1.000 Festnahmen!

festnahme china 300x300

Guangdong/China – Die Sicherheitsverwaltung der Provinz Guangdong teilte am Mittwoch die Ergebnisse einer Operation gegen das organisierte Glücksspiel im Onlinesektor mit. Die Ermittlungen liefen unter Operation „221“ und betraf insgesamt 200 online Glücksspielseiten, die auf thailändischen Servern gehostet wurden. Diese Webseiten wurden angeblich für Beträge zwischen RMB 70-100.000 (USD 11.300-16.100) pro Monat an Vermittler vermietet.

festnahme china

Bereits letzten Juni wurden während der FIFA Fußball Weltmeisterschaft einige dieser Vermittler verhaftet. Bis Dezember, wurden insgesamt 1.071 Festnahmen getätigt. Es wurden RMB 330.000.000 (USD 53 Millionen) an Geldern auf verschiedenen Bankkonten konfisziert. Die Ermittler glauben jedoch, dass ein weit höherer Betrag mit Bargeld abgewickelt wurde. Die Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, dass die Seiten einen Monatsumsatz von RMB 400 Milliarden (USD 64.5 Milliarden) erwirtschafteten. Insgesamt wurden diese Umsätze laut Xinhua mit über 400.000 Spielern generiert.

Der Gewinn alleine im Dezember letzten Jahres soll unglaubliche 1.45 Milliarden US-Dollar betragen haben. Letzten Monat wurde in der Liaoning Provinz ein Glücksspielring ausgehoben, der aus der Dalian City heraus operierte. Dabei wurden 11 Ausländer bisher nicht genannter Nationalität festgenommen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben