Jürgen Klopp verlässt den BVB, wo heuert der Star-Trainer nun an?

Bildschirmfoto 2015-04-15 um 16.38.16Heute gab es zwei sehr unerwartete und höchst interessante News aus der Bundesliga. Am Morgen gab der HSV bekannt, dass nicht Thomas Tuchel sondern Bruno Labbadia neuer Trainer wird. Aber die eigentliche Überraschung wurde zu Mittag offiziell. Jürgen Klopp und der BVB trennen sich zum Saisonende.

Klopp hatte eigentlich noch einen laufenden Vertrag bis 2018, jedoch haben sich der BVB-Geschäftsführer Joachim Watzke und der Sportdirektor Michael Zorc einvernehmlich mit dem Erfolgstrainer getrennt.

Jürgen Klopp gab im Rahmen der Pressekonferenz auch an, dass er nicht unbedingt eine Auszeit vom Trainergeschäft braucht, also gibt es bereits wildeste Spekulationen, wo wir den sehr emotionalen Trainer bald wieder in Amt und Würden sehen werden.

Laut dem Online Buchmacher Betsafe.com hat Manchester City mit einer Quote von 2,25 die besten Chancen, denn der Chilene Manuel Pelligrini steht nach dem bitteren Aus im Cup und der Niederlage im Derby gegen United stark unter Kritik.

Auch Liverpool hat mit der Quote 6,00 noch ziemlich gute Chancen. Für äußerst Mutige wird er sogar beim FC Schalke als neuer Trainer gehandelt, für eine Traumquote von 35,00. Eine Übersicht aller Quoten findet ihr HIER:

Foto: BVB Homepage

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben