Mike McDonald deckt Einzahlungs-Problem bei Americas Cardroom auf

mcdonald_epicDie Kollegen von USPoker.com haben sich in diesem Artikel die Probleme von unreguliertem Online-Poker in den USA im Detail angesehen. Der Anlass für diesen Artikel war ein Tweet von Poker SuperStar Mike McDonald, nachdem er Probleme hatte, eine Einzahlung auf Americas Cardroom zu tätigen.

Dieser Online Poker Anbieter nimmt nach wie vor noch US-Spieler an, wie McDonald aber herausfinden musste wird der UIGEA ziemlich dreist umgangen. Nachdem es mit der Einzahlung nicht funktioniert hat, rief er beim Support an, dort wurde ihm folgender Tipp gegeben:„Sag doch deiner Bank die Überweisung ist für Sportartikel aus China, kein Gambling. Bloß Sportartikel aus China.“ Dieser Tweet machte ziemlich schnell die Runde und es kam auch prompt eine Antwort von Americas Cardroom wie folgt:“@MikeMcDonald – Wir müssen mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, die uns diese Vorgaben machen. Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten.“

Anbei die beiden Tweets:

Bildschirmfoto 2015-04-16 um 16.21.08

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Autor des Artikels auf USPoker.com sieht darin erneut, wie wichtig es ist, in den USA nur auf regulierten Online Poker Seiten zu spielen. Es gibt genug Beispiele bei denen Kunden noch heute auf Ihre Guthaben warten bzw. ihr Geld bereits als Verlust abgeschrieben haben. Als die regulierte Seite Ultimate Gaming letztes Jahr den Betrieb einstellte, wurden innerhalb weniger Tage sämtliche Guthaben an die Kunden überwiesen, da von der Lizenzierungsbehörde eine strikte Trennung von Kundengeldern für die Erteilung einer Lizenz gefordert wurde.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben