SCOOP – Luke Schwartz gewinnt 3. Titel, Stefan „mindgamer“ Jedlicka wird Runner-Up

Stefan JedlickaAm gestrigen SCOOP Tag durfte sich der UK Poker Pro Luke „lb6121“ Schwartz über seinen dritten Titel freuen. Er konnte sich im sehr stark besetzten Feld beim Event#27-H, einem PL 5-Card Omaha Hi/Lo gegen 124 Entries durchsetzen. Für den Sieg bekommt Schwartz $69.268,09, Runner-Up wurde TheHood aus Australien für $59.491,91.

Über eine starke Performance darf sich auch der PokerStars Pro Eugene Katchalov freuen, er wurde 4. für $25.160.

Anbei die Final Table Resultate:

SCOOP 27-H: $1,050 PL 5-Card Omaha Hi/Lo (6-Max)
Entrants: 125 (69 Rebuys, 102 Add-ons)
Prize pool: $296,000
Places paid: 18
1. Luke „lb6121“ Schwartz (United Kingdom) $69,268.09
2. TheHood (Australia) $59,491.91*
3. lacabanhita (United Kingdom) $38,480.00
4. Eugene Katchalov (Ukraine) $25,160.00
5. lukro8 (Poland) $19,240.00
6. Fred_Brink (Denmark) $13,320.00
* – denotes a heads-up deal

 

Beim Event#26-H, einem $1.050 NLH (3 Stack) Turnier gab es erneut ein sehr gutes Resultat für den österreichischen High Roller Stefan Jedlicka. Er musste sich im Heads-Up nur dem User „b8chatz“ geschlagen geben und erhielt für den 2. Platz $81.438 Preisgeld. Auf Rang 4 landete der deutsche User „dunphi“ für $45.276 und auf Rang 7. der Österreicher „neckbr4ke“ für $19.110.

Alle weiteren Infos zur laufenden SCOOP findet ihr HIER:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben