Stehen die Poker-Casinos in Österreich vor dem Aus?

Richter Gesetz LawWie die Informationsseite zum Thema Glücksspiel in Österreich Spieler-Info.at berichtet, stehen die drei österreichischen Poker-Konzessionen vor dem Aus.

Im Rahmen der derzeit in Österreich diskutierten Steuerreform wurde der Plan drei Poker-Konzessionen zusätzlich zu den bestehenden 15 Voll-Casino-Konzessionen zu ermöglichen gekippt. Im Moment betreiben die Concord Card Casinos, das Montesino, das Poker Royale uvm. ihren Spielbetrieb mit einem Gewerbeschein. Sollte nun in den nächsten Jahren doch Poker-Konzessionen ausgeschrieben werden, würden diese unter Glücksspielrecht fallen, welches viel strenger reguliert wird.

Laut der Einschäftzung von Spieler-Info.at bedeutet diese Entscheidung das Ende der bisherigen Poker-Casinos. Die Betreiber der Poker-Casinos haben zum Beispiel eine Übergangsfrist bis Ende 2019, somit sollte es laut dieser Entscheidung ab 2020 keine Poker-Salons außerhalb der 15 Voll-Casinos mehr geben.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben